Hier finden Sie uns:

mtc - trading company GmbH

Dahlweg 26
41334 Nettetal

Tel.: +49 (0) 2157 87 49 0
Fax: +49 (0) 2157 87 49 19

Mail: info@meredini.com

Der ideale Zeitpunkt für eine Rasur am Kinn ist am frühen Morgen und zwar vor dem Frühstück. Denn durch den beginnenden Stoffwechsel danach nimmt auch die Herzfrequenz und damit die Durchblutung der Haut zu. Dadurch steigt die Verletzungsgefahr.

Zuerst feuchten Sie Ihre Haut mit reichlich warmem Wasser an. Dadurch erweitern sich die Poren, die Haare quellen auf und lassen sich so besser greifen.

Schäumen Sie die zu rasierenden Bereiche mit Rasiercreme oder -gel ein und lassen Sie diese etwas einwirken. Perfekt, wenn Sie hierfür einen angefeuchteten Pinsel verwenden und die Creme in kreisenden Bewegungen aufschäumen.
Schaum und Gel reinigen die Haut nicht nur, sondern weichen die Haare ein und erleichtern es so der Rasierklinge, diese zu durchschneiden. Die Klinge wird dadurch geschont und lebt länger. Außerdem bilden sie auf Ihrer Haut einen optimalen Gleitfilm für eine sanfte und schnelle Rasur.
Benutzen Sie keine Seife. Seife ist eine Lauge und trocknet Ihre Haut aus, was zu Folgeschäden führen kann.

Verwenden Sie eine saubere und scharfe Rasierklinge.
Ob Sie mit oder gegen den Strich rasieren, ist abhängig von der Empfindlichkeit Ihrer Haut und der Stärke Ihres Bartwuchses. Gründlicher ist die Rasur in jedem Fall gegen den Strich, jedoch besteht hierbei immer das Risiko, dass Sie sich einzelne Barthaare dabei ausreißen.
Achten Sie darauf, dass die Haut während der Rasur gegen die Rasurrichtung gespannt ist. So erwischt die Klinge das Haar an der tiefsten Stelle und das Verletzungsrisiko wird durch die Spannung verringert.
Üben Sie bei der Rasur keinen großen Druck auf den Rasierer aus und lassen Sie diesen leicht über Ihre Haut gleiten.
 
Sie sollten mit Ihrer Rasur an den Wangen beginnen, denn dort sind die Haare am wenigsten dick. Dann den Hals und am Schluss nehmen Sie sich Oberlippe und Kinn vor. Da in diesem Bereich die Haut besonders empfindlich und das Barthaar besonders stark ist, bedarf es an diesen Stellen einer längeren Einwirkzeit des Einseifmittels.

Während der Rasur sollten Sie die Klinge mehrmals mit warmem Wasser ausspülen, um Verstopfungen der Klinge zu vermeiden. Eine verstopfte Klinge erweckt außerdem den Eindruck einer stumpfen Klinge.

Reinigen Sie Ihr Gesicht von Schaum- und Bartresten erst mit warmem und anschließend mit kaltem Wasser. Das schließt die Poren, lässt die Gefäße schneller zusammenziehen und erfrischt angenehm.
Benutzen Sie danach desinfizierendes Aftershave oder beruhigendes Balsam. Verzichten Sie bei sensibler Haut auf alkohol- oder mentolhaltige Lotionen, die die Haut reizen.

Der Tag kann beginnen!



Druckversion Druckversion | Sitemap
© mtc - trading company GmbH